Veranstaltungen

Anna Opel: RUTH.Moabit

Freitag 10. Mai 2019, 20.00 Uhr

Dorotheenstädtische Buchhandlung

Turmstraße 5
Berlin Moabit

RUTH.Moabit

Buchvorstellung und Lesung

Die junge Eritreerin Rahua hat einen langen Weg hinter sich, als sie mit vielen anderen Geflüchteten in Berlin Moabit ankommt. Noemi wohnt dort seit Jahren. Ihr Leben geht gerade in die Brüche. Rahua hat die Brücken in ihre Heimat abgebrochen und ist in der Fremde auf sich allein gestellt. Zwei Frauen, zwei Lebenssituationen, existenziell und sehr verschieden. Zwischen beiden entsteht eine vorsichtige Freundschaft. Wie im Buch Rut aus dem Alten Testament erzählt Anna Opel die Schicksale der beiden aus der Perspektive der Frauen – die Erzählung einer überraschende Begegnung und eines Neuanfangs.

Mit der Autorin Anna OPEL

Moderation: Andreas Rostek

Eintritt frei

Eine Veranstaltung der Dorotheenstädtischen Buchhandlung zusammen mit der edition.fotoTAPETA

Anna Opel: RUTH.Moabit

Donnerstag 16. Mai 2019, 18.30 Uhr

„Die Buchkönigin“, Buchhandlung

Hobrechtstraße 65
Berlin Neukölln

RUTH.Moabit

Lesung mit Anna Opel

Die junge Eritreerin Rahua hat einen langen Weg hinter sich, als sie mit vielen anderen Geflüchteten in Berlin Moabit ankommt. Noemi wohnt dort seit Jahren. Ihr Leben geht gerade in die Brüche. Rahua hat die Brücken in ihre Heimat abgebrochen und ist in der Fremde auf sich allein gestellt. Zwei Frauen, zwei Lebenssituationen, existenziell und sehr verschieden. Zwischen beiden entsteht eine vorsichtige Freundschaft. Wie im Buch Rut aus dem Alten Testament erzählt Anna Opel die Schicksale der beiden aus der Perspektive der Frauen – die Erzählung einer überraschende Begegnung und eines Neuanfangs.

Eintritt frei

Eine Veranstaltung der „Buchkönigin“: https://www.facebook.com/events/321277341901371/

VERLAGE BESUCHEN

Mittwoch 08. Mai 2019, 19.30 Uhr

edition.fotoTAPETA Engel & Rostek

Alt-Moabit 37

Berlin Moabit

Verlage besuchen: Mit Quinkenstein & Różycki in der edition.fotoTAPETA

Wein, Gedichte und andere Texte von Lothar Quinkenstein und Tomasz Różycki in den Räumen der edition.fotoTAPETA in Moabit. Sie werden hoch & weit kommen: in den Verlag im vierten Stock, mit Quinkenstein nach Posen und mit Różycki in die ganze Welt.

In einer großen Altbauwohnung im vierten Stock in Moabit, Berlin, werden seit etlichen Jahren die blauen Bücher der edition.fotoTAPETA ausgeheckt. Zuletzt waren dabei Gedichte von Tomasz Różycki (“Der Kerl, der sich die Welt gekauft hat”) und ganz neu ein Roman von Lothar Quinkenstein (“Souterrain. Skizze für einen Roman”) – die beiden Dichter und Autoren und Freunde werden lesen, wir stellen Wein auf den Tisch, und wir alle plaudern aus dem Nähkästchen. Wenn Sie dabei sein wollen – es gibt wenige Stühle -, melden Sie sich bitte an: rostek@edition-fototapeta.eu.

Eintritt frei

Eine Veranstaltung der edition.fotoTAPETA

Mehr dazu auch hier: https://verlagebesuchen.de/

Piotr Paziński: DIE PENSION

Dienstag 07. Mai 2019, 19.00 Uhr

Polnisches Institut Berlin

Burgstraße 27
Berlin Mitte

DIE PENSION

Gespräch und Lesung

Ein junger Mann besucht den Ort, an dem er als Kind mit seiner Mutter und der Großmutter zusammen mit anderen jüdischen Familien seine Sommerferien verbracht hat. Der Ausflug gerät zu einer Reise in die Vergangenheit. Die Pension ist ein unaufdringliches Plädoyer für das Bewahren der Erinnerung an die Lebenswelt der polnischen Juden. Paziński verdeutlicht aber auch die Zwiespältigkeit der zweiten Nachkriegsgeneration gegenüber dieser Aufgabe. Ein kleiner Roman von stilistischer Finesse und kompositorischer Vielfalt.

Mit dem Autor Piotr Paziński

 

Eintritt frei

Eine Veranstaltung des Polnischen Instituts Berlin in Kooperation mit dem Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin

Anna Opel: RUTH.Moabit

Donnerstag 04. April 2019, 20.30 Uhr

Z-Bar

Bergstraße 2
Berlin Mitte

RUTH.Moabit

Buchvorstellung im Literatursalon Britta Gansebohm

Die junge Eritreerin Rahua hat einen langen Weg hinter sich, als sie mit vielen anderen Geflüchteten in Berlin Moabit ankommt. Noemi wohnt dort seit Jahren. Ihr Leben geht gerade in die Brüche. Rahua hat die Brücken in ihre Heimat abgebrochen und ist in der Fremde auf sich allein gestellt. Zwei Frauen, zwei Lebenssituationen, existenziell und sehr verschieden. Zwischen beiden entsteht eine vorsichtige Freundschaft. Wie im Buch Rut aus dem Alten Testament erzählt Anna Opel die Schicksale der beiden aus der Perspektive der Frauen – die Erzählung einer überraschende Begegnung und eines Neuanfangs.

Mit der Autorin Anna OPEL

Moderation: Britta Gansebohm

Eintritt 8 / 6 Euro

Eine Veranstaltung des Literatursalons Britta Gansebohm zusammen mit der edition.fotoTAPETA

FEIER-ABEND FÜR EINEN PREIS

Mittwoch 10. April 2019, 19.30 Uhr

Literaturhaus Berlin

Fasanenstraße 23
Berlin Charlottenburg

Wir feiern den Förderpreis der Kurt Wolff Stiftung 2019

In diesem Jahr hat die edition.fotoTAPETA den Förderpreis der Kurt Wolff Stiftung erhalten, was uns mächtig freut. (Der große Preis der KWS ging an Andreas J. Meyer für sein Lebenswerk.) Wir wollen das mit Autoren und Autorinnen und Gästen angemessen begehen, und wo sonst als im Literaturhaus mitten in Berlin. Dort dürfen wir uns im Kaminzimmer einmieten, und es gibt drei Stunden lang Wein und Texte und allerlei Geplauder.

Es lesen Jürgen Stelling & Anke StellingLothar Quinkenstein & Uwe Rada, Karl Clemens Kübler & Andreas Rostek, Tomasz Różycki, Anna Opel & Dagmar Engel – mit dabei auch Jörg Sundermeier und Arno Widmann und vielleicht noch ein ganz spezieller Gast …

Eintritt frei

Eine Veranstaltung der edition.fotoTAPETA

Leipziger Buchmesse 2019

Donnerstag, 21. März bis Sonntag 24. März 2019

Messegelände

Leipzig

Die Leipziger Buchmesse 2019

Wir sind dabei – am Stand H300 in der Halle 5

An unserem Stand in der Halle 5 finden Sie alle unsere blauen Bücher – auch zwei druckfrische Romane von Lothar Quinkenstein und Anna Opel. Mehr zu Lesungen und Veranstaltungen hier:

 

Donnerstag, 21. März

13.00 – 13.30

Forum DIE UNABHÄNGIGEN Halle 5 Stand H309

Irma Tavelidse und ihr Buch „Die Erfindung des Ostens“

Moderation Zaal Andronikashvili

15.00 – 15.30

Forum LITERATUR Halle 5 Stand K600

Anna Opel und ihr neuer Roman „RUTH.Moabit“

Moderation: Andreas Rostek

Eine Veranstaltung der edition.fotoTAPETA im Rahmen von „Leipzig liest“

16.00 – 17.00

nd-Lesebühne Halle 5

Irma Tavelidse und ihr Buch „Die Erfindung des Ostens“

Moderation: nn

21.00 – 22.00

die naTO

Karl-Liebknecht-Straße 46

04275 Leipzig

Lothar Quinkenstein und sein neuer Roman „Souterrain“

Moderation: Andreas Rostek

Eintritt frei

Eine Veranstaltung der edition.fotoTAPETA im Rahmen von „Leipzig liest“

 

Freitag, 22. März:     

13 Uhr

Lesebühne Die Unabhängigen – Halle 5

Verleihung des Preises der Kurt Wolff Stiftung

an Andreas J. Meyer und des Förderpreises der Kurt Wolff Stiftung an die edition.fotoTAPETA

20 Uhr

Connewitzer Verlagsbuchhandlung

Schuhmachergäßchen 4

04109 Leipzig

Das Fest zum KWS-Preis

Von der edition.fotoTAPETA mit dabei: Andreas Rostek – Lothar QUINKENSTEIN liest aus „Souterrain“

 

Samstag, 22. März:

20.30 – 22.00

Polnisches Institut

Markt 10
04109 Leipzig

Neue polnische Lyrik – Lesung mit Tomasz Różycki und Wojciech KudybaIn der edition.fotoTAPETA ist unlängst von Tomasz Różycki erschienen: „Der Kerl, der sich die Welt gekauft hat“

Moderation: Bernhard Hartmann

Eintritt frei

Eine Veranstaltung des Polnischen Buchinstituts in Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin, Filiale Leizig, und der edition.fotoTAPETA

Erfurter Frühlingslese

Freitag, 01. März 2019, 19.30 Uhr

Kultur: Haus Dacheröden

Anger 37
Erfurt

Zum Preis der Kurt Wolff Stiftung 2019

Zusammen mit den Kollegen vom Merlin Verlag dürfen wir schon mal unsere Auszeichnungen durch die Kurt Wolff Stiftung feiern – die edition.fotoTAPETA bekommt den Förderpreis, Andreas J. Meyer den Preis der KWS – Andreas Rostek und Andreas J. Meyer im Gespräch mit Bettina Baltschev

Dazu Musik und Lesungen – unter anderem liest unser Autor Lothar Quinkenstein aus seinem neuen Roman SOUTERRAIN

Mehr dazu hier: https://www.herbstlese.de/de/veranstaltungen/fruehlingslese-2019/2019/03/01/preis-der-kurt-wolff-stiftung-2019/001136/

Eintritt 5 Euro

Eine Veranstaltung der Erfurter Herbstlese e.V.

Stephen SMITH: NACH EUROPA!

Mittwoch, 28. November 2018, 19.00 Uhr

taz-Kantine

Friedrichstraße 21
Berlin Kreuzberg

NACH EUROPA! – Das junge Afrika auf dem Weg zum alten Kontinent

Wir laden ein zur Buchvorstellung im neuen taz-Haus

Mit seinem Essay zur Migration hat Stephen Smith einiges in Gang gebracht. Der französische Präsident findet, das Buch sei überaus lesenswert, die Kritik in Deutschland ist unschlüssig: Liefert da ein Afrikanist aus den USA Argumentationshilfe für die deutsche Rechte? Oder hilft Smith nicht vielmehr Ideen zu entwickeln, wie man umgehen sollte mit der Migration aus Afrika?

Mit:
Stephen SMITH, Afrikanist, Journalist, Dozent an der Duke University, USA
Wolfgang KASCHUBA, Ethnologe, Berliner Institut für Migrationsforschung
Moderation: Kirsten MAAS, Heinrich-Böll-Stiftung

Eintritt frei

Eine taz-Veranstaltung zusammen mit der edition.fotoTAPETA Berlin

Stephen SMITH: „NACH EUROPA!“ in der KAS

Dienstag 27. November 2018, 17.00 Uhr

Konrad-Adenauer-Stiftung

Tiergartenstr. 35
10785 Berlin

NACH EUROPA! – Das junge Afrika auf dem Weg zum alten Kontinent

Diskussionsveranstaltung

„In seinem neuen Buch diskutiert Stephen Smith demographische Entwicklungen, historische Parallelen und gesellschaftliche Herausforderungen. Mit Experten wird er über Migrationsursachen und konkrete Möglichkeiten der Migrationssteuerung sprechen.“ (KAS)

Mit:
Stephen SMITH, Afrikanist, Journalist, Dozent an der Duke University, USA

Günter NOOKE, Afrika-Beauftragter der Bundesregierung

Gerald KNAUS Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI)

Moderation: Michaela WIEGEL, FAZ-Korrespondentin Paris

Eintritt frei

Eine Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Mehr dazu hier: https://www.kas.de/veranstaltungen/detail/-/content/nach-europa-das-junge-afrika-auf-dem-weg-zum-alten-kontinent

POLSKA first in Kiel

Donnerstag, 15. November 2018, 19.00 Uhr

Literaturhaus Schleswig-Holstein

Schwanenweg 13
24105 Kiel

POLSKA first – Über die polnische Krise

Wir präsentieren unsere Flugschrift über die polnische Krise – mit dabei der Co-Autor, der Radio-Korrespondent der ARD in Warschau, Jan Pallokat, und der Herausgeber der Flugschrift POLSKA first Andreas Rostek

Eintritt: 7 Euro / 4 Euro

Eine Veranstaltung des Literaturhaus SH und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Kiel

Mehr dazu hier: https://literaturhaus-sh.de/programm/veranstaltungen_des_hauses.event.4516.html

Kulbak im Literaturhaus

Donnerstag, 08. November 2018, 19.30 Uhr

Literaturhaus Berlin

Fasanenstr. 23
10719 Berlin

Moyshe Kulbak im Literaturhaus Berlin

Drei Verlage und vier Bücher des jiddischen Dichters – mit dabei die  edition.fotoTAPETA, der Wagenbach Verlag und die Andere Bibliothek

Eintritt 7 EUR / 4 EUR

Eine Veranstaltung vom  Literaturhaus Berlin mehr dazu hier: https://www.facebook.com/events/1749377818523948/