VON HASEN UND ANDEREN EUROPÄERN

Tanja Maljartschuk
Erzählungen. Aus dem Ukrainischen von Claudia Dathe

ISBN 978-3-940524-30-0
Geb., Leinen mit Schutzumschlag
256 Seiten, 19,80 € (D)
Wir gratulieren Tanja Maljartschuk zum Ingeborg-Bachmann-Preis 2018!

Geschichten vom Leben in einer großen Stadt. Und was für einer Stadt! Kiew als Fokus: Minimale Verschiebungen von Realität und Fiktion holen die Leser dieser glänzend geschriebenen Geschichten ganz plötzlich aus dem Alltagsgeschehen heraus, und sie finden sich wieder in einer ungewöhnlichen, irrealen Lage. Teilt doch die Bewohnerin dieser großen Stadt Kiew ihr Leben unversehens mit einer Qualle oder einem Schmetterling, und ganz normale Stadtbewohner wie Hund und Ratte oder der gemeine europäische Hase finden sich ebenfalls ein …

» Jetzt kaufen
»
Als e-book kaufen
» Blick ins Buch
» Buchbeschreibung PDF
» Cover Ansicht

Tanja Maljartschuk

Geboren 1983 in Iwano-Frankiwsk in der Ukraine, Schriftstellerin. Lebt in Wien. Sie debütierte 2004 mit dem Buch Endspiel Adolfo oder eine Rose für Lisa. Seither zahlreiche Veröffentlichungen, darunter Neunprozentiger Haushaltsessig (Erzählungen) und der Roman Biografie eines zufälligen Wunders.

Pressestimmen

„Faszinierend, wie unaufdringlich – weil intellektuell subtil gekonnt – Tanja Maljartschuk die persönliche und die politische Ebene miteinander verschmilzt. Es sind spannende, harte Geschichten, die uns mehr über die Menschen und die Ukraine aufklären, als wir zu wissen glauben.“ Michael Moritz auf SWR 2 / Buch der Woche

„Wenn man so will, kann man das Buch auch als Gesellschaftspanorama der modernen Ukraine lesen.“ – Karen Schröder in der Freien Presse

„Tanja Maljartschuk liebt ihre Protagonistinnen, deren Männer kommen hingegen eher schlecht weg. Ein poetisch-unsentimentaler Blick in den ukrainischen Alltag.“ Katharina HEINRICH auf WDR 5

„… eine ebenso berührende wie originelle Liebeserklärung an die Bewohnerinnen der ukrainischen Hauptstadt Kiew.“ – APA Wien

Tanja Maljartschuk gehört in die „erste Liga der zeitgenössischen Literatur“. Andreas Pittler in CULTurMAG

Details

ISBN: 978-3-940524-30-0
Einband: Gebunden, Leinen mit Schutzumschlag
Format: 13 x 22 cm
Seiten: 256 Seiten
Preis: 19,80 € (D) | 20,50 € (A) | 24,80 SFR (CH)
Shop: » Kaufen bei edition.fotoTAPETA